Autobahn-Erlebnisse

Christian Kruse,

Gestern (22. 7. 2006) bin ich mal wieder nach Ettlingen gefahren, diesmal mit dem Auto, das ich mir immer noch von meinem Vater geliehen habe. Ist bereits das zweite mal, dass ich mit dem Auto hier herunterkomme, ist eigentlich sehr angenehm und deutlich billiger als mit der Bahn.

Allerdings war die Autofahrt gestern die Hölle: zum ersten mal habe ich erlebt, dass es derart heftig geregnet hat, dass ich große Strecken wirklich nur im Schritt-Tempo fahren konnte. Es war wirklich erstaunlich. Auf der Sauerland-Linie, kurz hinter dem Westhofener Kreuz fing es auf einmal so richtig an zu plästern. Das erste mal, dass ich erlebt habe, dass auf der ganzen Strecke ausserhalb eines Staus von mehr oder weniger allen Verkehrsteilnehmern freiwillig Schrittempo gefahren wurde. Etliche sind sogar auf den Pannenstreifen gefahren und haben angehalten. Das zog sich etwa eine ¾ Stunde so hin, bis es wieder erträglicher wurde und man mit 70, 80km/h fahren konnte. Nach einer weiteren halben Stunde hatte sich das Wetter wieder soweit beruhigt, dass man wieder so mit 120, 130km/h fahren konnte. Bis Siegen – da ging das Theater dann von vorne los… wirklich nervig. Es sind etwa 380km von Dortmund bis Ettlingen, normalerweise schaffe ich die Strecke in 3½ – 4 Stunden, diesmal habe ich aber sage und schreibe 5½ Stunden gebraucht. Wirklich enervierend.

Edit: Übrigens habe ich auch noch nie so viele Unfälle gesehen. Ich in an acht (sic!) Unfällen vorbeigefahren.

Nachdem ich in den letzten Wochen wieder öfter Auto und auch Autobahn gefahren bin (Lüdinghausen → Dortmund, Dortmund → Münster → Weeze → Dortmund, Dortmund → Ettlingen → Dortmund) muss ich sagen: was mir echt am meisten auf den Nerv geht, was ich wirklich übel finde, sind die Drängler. Ich erlebe es immer wieder. Man fährt mit $GESCHWINDIGKEIT (völlig egal, wie schnell man fährt, diese Idioten gibt es selbst bei 180km/h noch) auf der Autobahn, linke Spur, weil rechts irgendein Verkehrsteilnehmer (vornehmlich LKWs) langsam(er) fährt, und auf einmal kommt einer von diesen Deppen von hinten an und fährt auf 2 Meter auf. Man könnte fast meinen, er möchte einem in den Arsch kriechen. Und damit nicht genug: Blinker links gesetzt und Lichthupe sind keine Seltenheit. Wirklich zum kotzen. Das ist so verdammt gefährlich. Ich krieg jedesmal wieder das kotzen.